01
AUG
2014
Update
shortlist | Karin Graf, Katja A. Simma, Liz Zimmermann

Während der zweiten Wettbewerbsphase haben wir die shortlist-Teams gebeten vier Fragen zu Ihrem Zugang zu Themenfeldern des Superscape zu beantworten und einen ersten Einblick auf die Projekte zu gewähren.

Das Team hinter dem Projekt "Say Hello" sind Karin Graf, Katja A. Simma und Liz Zimmermann.

1 | Was macht Städte lebenswert?
Vielfalt – Dichte – Café Latte ‐ Identität – Angebote – kurze Wege – Strandbar ‐ Kultur – Weite – Wahlmöglichkeiten – gutes Essen – öffentliche Verkehrsmittel – lebendige Geschichte – Musik – Bewegung – Nähe – Wissenschaft – Kreisen

2 | Welche Rolle nehmen Partizipation und Kollaboration in Ihrem Zugang zu Architektur ein?
Als Landschaftsarchitektinnen arbeiten wir in und mit Freiräumen. Unsere Arbeit und unser Aufgabenfeld befinden sich an der Schnittstelle sämtlicher Disziplinen. Im Freiraum laufen alle Stränge zusammen. Partizipation und Kollaboration sind unser Berufs‐ und Lebensalltag.

3 | Wie kann Architektur dazu beitragen in urbanen Konflikten, wie etwa zwischen historischem Bestand und Transformationsprozessen, Gentrifizierung oder unterschiedlichen Raumnutzungsinteressen, zu moderieren?
Moderation verstehen wir als Interaktion zwischen Menschen. Sie findet in einer Gruppe von Menschen mit dem Ziel einer gemeinsamen Lösung statt. Architektur kann Antworten geben.

4 | Welche Paradigmenwechsel zeichnen sich aus Ihrer Perspektive im urbanen Gefüge ab?
In Wien wird derzeit viel gebaut und verdichtet, sowohl innerstädtisch als auch am Stadtrand. Freie Stadt‐ und offene Landschaftsräume werden dadurch weniger. Der Druck auf die verbleibenden Freiräume steigt und ihre Bedeutung und ein reflektierter Umgang mit diesen Räumen nehmen zu. Eine Zunahme ungesteuerter partizipativer Prozesse macht sich bemerkbar. Aneignung von Stadtraum durch die BewohnerInnen verändert den Umgang mit der Stadt. Die Frage ist, ob diese Aneignungsprozesse in Zukunft Einfluss auf die Stadtentwicklung haben. Wir sehen eine Veränderung in der Nutzung des öffentlichen Stadtraums durch die Präsenz und Nutzung digitaler Medien. Aufmerksamkeit und Wahrnehmung verlagern sich zum Teil vom gebauten öffentlichen Raum in virtuelle Dimensionen.

Beitrag teilen Twittern E-Mail versenden
Update
Shortlist | Superscape 2018
18
JUN
2018
Update
Superscape 2018 sucht Visionen
image
21
SEP
2017
Update
Gewinnerprojekt | Counternatures. the genealogies of augmented domesticity
image
07
OKT
2016
Update
shortlist | Das Haus ist vergangen. Future. Urban. Living. Pattern
image
06
OKT
2016
Update
shortlist | Infrastructural Infill
image
06
OKT
2016
Update
shortlist | Moving Space
image
06
OKT
2016
Update
shortlist | Place Alchemy
image
06
OKT
2016
Update
shortlist | Transitional Living
image
06
OKT
2016
Update
Pocket Mannerhatten geht in die Umsetzung
image
05
OKT
2016
Update
Shortlist | Superscape 2016
28
APR
2016
Update
Das war der Auftakt des Superscape 2016
image
28
SEP
2015
Update
Superscape bei der Ars Electronica 2015
03
SEP
2015
Update
„Say Hello“ Streifen | Karin Graf, Katja Simma, Liz Zimmermann
image
29
SEP
2014
Update
Zzz - Schlafkulturelle Revolution | Jerome Becker, Florian Sammer, Lukas Vejnik
image
29
SEP
2014
Update
City of Workshops | Kichler, Steinwender
image
29
SEP
2014
Update
Belvederetower 2055 | Andreas Mayer
image
29
SEP
2014
Update
Bauamt | Philipp Hoppe
image
29
SEP
2014
Update
Der Gewinner des Superscape 2014
image
29
SEP
2014
Update
shortlist | Jerome Becker, Florian Sammer, Lukas Vejnik
11
AUG
2014
Update
shortlist | Nikolas Kichler & David Steinwender
image
05
AUG
2014
Update
shortlist | Florian Niedworok
image
03
AUG
2014
Update
shortlist | Philipp Hoppe
02
AUG
2014
Update
shortlist | Andreas Mayer
image
31
JUL
2014
Update
Die shortlist des Superscape
15
MAI
2014
Update
Rückblick | Wie sieht Ihre Stadt von morgen aus?
image
14
MÄR
2014
Update
Prototyp
image
06
DEZ
2013
Update
Auftakt- veranstaltung | Fotos
image
28
NOV
2013
Update
Die Jury des Superscape 2014
image
06
NOV
2013